Skip to main content

 

 

Finanzierungsmöglichkeiten Deiner Wohnung!

 

Gehalt und Lohn

Wenn du dich gerade in einer Ausbildung oder in einer Festanstellung befindest kannst du im besten Fall schon alle Fixkosten decken.Die Einnahmen die du durch deinen Arbeitgeber erhältst, sind je nach Höhe abhängig ob du weitere Unterstützung von staatlicher Seite erhältst. Als Auszubildender solltest du auch beachten, dass ab einer gewissen Einnahme dein Kindergeld wegfällt, dies ist meist bei gut bezahlten Auszubildenden, im öffentlichen Dienst, oder in großen Firmen der Fall.

 

Nebenjobs

In der heutigen Zeit ist es eigentlich unumgänglich einem Nebenjob nachzugehen. Nicht nur das du Geld verdienst, sondern um auch als Student oder Schüler eine gewisse Berufserfahrung zu sammeln. Deshalb ist es gut wenn dein Nebenjob eine artverwandte Tätigkeit in deinem späteren Beruf ist.Mit einem Nebenjob kannst du somit dein BAFÖG gut aufstocken,oder bei dessen Ablehnung eher die Mindesteinkommensgrenze für Wohngeld erreichen.

Wichtig:
Beachte, dass du eine gewisse Einkommensgrenze beim Bafög hast, die du nicht überschreiten solltest. Auch beim Kindergeld gibt es eine jährliche Einkommensgrenze, die du beachten musst.

 

Bafög

Das wohl bekannteste Finanzierungsmittel eines Studiums oder einer Ausbildung. Das Bafög eignet sich perfekt um sein Studium und-oder seine eigene Wohnung zu finanzieren. Ob du eine Bafög Unterstützung bekommst, hängt stark von dem Gehalt deiner Eltern ab.Falls deine Eltern gering Verdiener sind, stehen deine Chancen das Maximum an Bafög zu erhalten sehr gut. Kindergeld und Waisenrente steht dir bei einer BAFÖG Unterstützung ebenfalls zu, wobei die Waisenrente je nach höhe partiell zu der Bafög Unterstützung berechnet wird.Bafög ist ein teilweiser Zuschuss des Staates, was später zu ca. 50 Prozentzurückgezahlt werden muss.

 

Schüler BAFÖG

Wenn du ein Schüler bist steht dir das sogenannte Schüler BAFÖG zu.Der Unterschied zum klassischen BAFÖG ist hierbei, dass das Schüler BAFÖG ein Vollzuschuss ist, dass du nicht zurückzahlen musst. Wenn du also aktuell Schüler bist oder dich in einer Weiterbildung befindest zb.: zum staatlich geprüften Techniker, kannst du dies nutzen.Aber auch hier musst du bestimmte Bedingungen erfüllen um eine volle bzw. überhaupt eine Förderung zu bekommen.Zumindest sollte deine schulische Ausbildung dem Gesetzt nach BAFÖG förderungsfähig sein und deine Eltern nicht zu viel verdienen.Auch kannst du dich nach der Förderung für elternunabhängiges BAFÖG informieren, was gerade für eine schulische Weiterbildung nach der Ausbildung interessant ist.

 

Wohngeld für eine eigene Wohnung

Falls dir keine großen Leistungen zustehen kannst du Wohngeld beantragen.Dies kann ein guter Zuschuss zur Miete sein.Dies ist allerdings auch abhängig vom Gesamteinkommen, Haushaltsmitglieder und der Gesamtmiete.Für genauere Details und zur Beantragung des Wohngelds, fragst du am besten an deiner örtlichen Wohngeldstelle nach.

 

Kindergeld

Wenn du dich in einer Ausbildung befindest und nicht über 25 bist, steht dir das Kindergeld in Höhe von mindestens 184€ zu.Das Kindergeld könnte somit schon die komplette oder einen großen Teil der Miete decken.

 

Darlehen und Bildungskredite

Mittlerweile werden auch Finanzierungen über Kredite, Schülern, Auszubildenden und Studenten ermöglicht.Wenn du also weder Zuschüsse bekommst oder weiter bei deinen Eltern wohnen möchtest bleibt dir nur eine Finanzierung über einen Kredit.Um aber überhaupt einen Kredit zu bekommen, reicht es meist nicht aus 18. Jahre alt zu sein und ein wenig Geld durch diverse Nebenjobs zu erhalten.Damit deine Bank eine gewisse Sicherheit erhält müssen ggf. deine Eltern für den Kredit bürgen.Durch den Erhalt des Kredits kannst du somit dein Studium, deine schulische Ausbildung oder deine eigene Wohnung finanzieren.Auch ein eventueller Kredit über eine Erstausstattung könnte somit in Überlegung gezogen werden.

 


 

Letzte Beiträge